Krafttier Geier / Kondor

Geier sind Aasfresser. Als in der Mongolei ein Schaf für eine Zeremonie geopfert wurde, kreisten sofort einige dieser riesigen Vögel am Himmel. Wie hatten die das so schnell mitbekommen? Geier können den Tod eines Tieres über Kilometer hinweg wahrnehmen!

Sie gelten deshalb als Unglücks- oder Todesboten.
Aber jeden Morgen wendet sich der Geier auch mit ausgestreckten Schwingen der Sonne zu, in Erwartung der Wiedergeburt des neuen Tages. Im Aufwind können sie stundenlang kreisen, abwartend, bis sich die Gelegenheit ergibt, zu ihrer Beute hinabzustoßen.

Geier, Raubvögel zu denen auch der größte unter ihnen, der Kondor gehört, stehen mit den Berggeistern in Verbindung. So wurde jenes Schaf, um den Berggeist, der über das Tal und die Sippe wacht, zu ehren, auch auf eine Bergkuppe gebracht um von der Schar Mönchsgeiern verspeist, sprich transformiert zu werden.
So ist der Geier als Krafttier ein Bote und Begleiter bei grundlegenden Veränderungen.

Er hilft bei der Bewältigung von Loslassen und Tod, aber auch bei der darauf folgenden Transformation. Denn jedem Ende wohnt auch ein Anfang inne!

Er ermuntert sich von Allem zu lösen, was uns am Fliegen in andere Dimensionen hindert.


Krafttier Geier
Mönchsgeier, Acryl auf Leinwand, 48 x 38 cm


Auch Dir male ich gerne dein persönliches Krafttier, individuell nach deinen persönlichen Vorstellungen: Auftragsarbeit
Denn schamanische Krafttiere haben für jeden Menschen einen jeweils individuellen Ausdruck und unterschiedliche Eigenschaften.

 

 

 

 

 

390424

      

        Besucher  seit 1.September 2012